HumanLink

HumanLink untersucht erstmalig Fragen der Kultur- und Konsumentenforschung mit Hilfe von Erkenntnissen und Methoden der Verhaltensforschung. Dabei stützt sich HumanLink auf langjährige einschlägige Forschungserfahrung am Max-Planck-Institut.

Ergänzend kommen alle herkömmlichen sozialwissenschaftlichen Forschungsansätze zum Einsatz. Seit mehr als sieben Jahren entstehen so umfassende Einblicke in Lebenswelten, Handlungsweisen und Bedürfnisse von Menschen in Deutschland und anderen Kulturen.
sp

 
Linking cultures  

Linking Cultures

[nähere Informationen zu Linking Cultures als PDF]
 
facebook [On Facebook: go humanlink]

 


 

Studien
 

HumanLink in Indien: Die Studie befasst sich mit indischen Lebenswelten und den Schlüssen, die die westliche Automobilbranche daraus ziehen kann. Methodisch stützt sie sich auf Beobachtungen, Interviews, Expertengespräche, Mysteryshopping und Auswertung zahlreicher Medienberichte vor Ort.
[Video ansehen] [weiter zu Studien]
 

HumanLink sprach mit Berliner Russlanddeutschen über Freuden, Sorgen, Ängste und Zukunftswünsche, die ihr Leben in Deutschland begleiten.
[PDF]
 

HumanLink wirft einen Blick auf den Couchtisch der Deutschen und stellt die Frage: Was, warum und wie knabbern die Deutschen vor dem Fernseher? Die Antwort: Knabbern vor dem Fernseher hilft, aufgewühlte Emotionen zu regulieren.
[Details als PDF]

HumanLink einmal mehr unter Jugendlichen.
Dieses Mal beim Musik-Event THE DOME in Hannover. Sponsoring ist stark im Bewusstsein und überraschend hoch im Kurs.
[Details als PDF] [Video ansehen]

 

HumanLink unter Helden: Eine Studie befasst sich mit Deutschlands Helden und solchen, die es noch werden wollen.
Zum Auftakt der Fernsehserie Heroes.
[mehr]
 
Fernsehen als Grenzerfahrung
HumanLink fragte, warum die Heranwachsenden so viel Zeit vor dem Fernseher verbringen. Mehr als tausend Schüler suchten nach Antworten, indem sie sich gegenseitig befragten.
[mehr]
 
[mehr Studien]
 
 
 
 
© 2007-2010 © 2007-2010 humanlink